Lade Veranstaltungen

Am Donnerstag hiess es Black ‘n’ Death im Manoir Pub in Saint-Maurice (VS). Belphegor, Melechesh und De Profundis sorgten mit ansprechenden Shows für Unterhaltung im familiären Pub.

De Profundis

Gestartet wurde der Abend um 18.30 mit De Profundis. Und ja, dieser Name könnte dem einen oder anderen bekannt vorkommen. Denn die Jungs spielten vor einiger Zeit gemeinsam mit I AM MORBID in der KUFA Lyss. Unerwartetes Widersehen also. Doch was machen die Engländer? Old School Death Metal trifft es wohl am besten. Keine Kompromisse, einfach nur Death. Einzig vor dem Song Martyrs sorgte das Intro für Gelächter. Die Worte «Allahu Akbahr» füllten den Raum, bevor es mit dem Song zur Sache ging. Als Start für den heutigen Abend waren diese sicherlich der richtige Input, wenn auch die Band ruhig mal an grösseren Konzert-Locations auftreten dürfte.

Setlist

1. Intro
2. Obsidian Spires
3. War Be Upon Him
4. Orgy
5. Martyrs
6. Godforsaken
7. Beyond Judgement
8. Bringer Of Light

Melechesh

Weiter ging es mit Melechesh, welche mit Death/Black und Middle Eastern Folk Metal aufspielten. Zumindest, wenn man den Papieren Glauben schenken wollte. Denn Death und Black war zu Beginn kaum zu hören. Das wäre ja noch das eine, aber bereits nach einigen Songs hörte sich alles etwas gleich an und es war kaum Abwechslung zu spüren. Etwas schade, hatte ich doch so viel von diesen Jungs erwartet. Gegen Schluss kam die gewünschte Abwechslung doch noch, wenngleich viel zu spät. Andere hingegen hat der Auftritt sehr überzeugt, was wieder einmal mehr zeigt, wie verschieden die Konzerte aufgefasst werden können.

Setlist

1. Ghouls Of Ninevah
2. Tempest Temper Enlil Enraged
3. Ladders To Sumeria
4. Grand Gathas Of Baal Sin
5. Deluge Of Delusional Dreams
6. Multiple Truths
7. Defeating The Giants
8. Triangular Tattvic Fire
Rebirth Of the Nemesis

Belphegor

Als Headliner traten Belphegor auf. Der Konzertraum war bereits zu Beginn eine Saune, was das ganze etwas trübte. Doch die Show war grossartig und die Österreicher zeigten eine äusserst starke Show, wie bereits vergangenen Herbst in der Schüür. Mehr muss dazu nicht mehr gesagt werden.

Setlist

1. Sanctus Diaboli Confidimus
2. Totenkult – Exegesis Of Deterioration
3. The Devil’s Son
4. Hells Ambassador
5. Swinefever – Regent Of Pigs
6. Totenbeschwörer
7. Stigma Diabolicum
8. Conjuring The Death
9. Pactum in Aeternum
10. Lucifer Insectus
11. Baphomet
12. Intro + Gasmask Terror
13. Diaboli Virtus In Lumbar Est

Gib dein Senf dazu!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.