Tchornobog & Ignivomous

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

VOMITING BLACK FLAMES OVER ZURICH

Pflichttermin für Liebhaber der experimental bis brutalen Dissonanzen:
Wir freuen uns sehr, dass das Mammutwerk um TCHORNOBOG endlich zum Live-Erlebnis wird und die australischen Todesmetaller IGNIVOMOUS wieder nach Europa finden.

Tickets: https://www.ticketfrog.ch/Tchornobog

___________________________________________

TCHORNOBOG
Extreme Avantgarde Metal │ USA/UA
♬https://markovsoroka.bandcamp.com
♬https://www.youtube.com/watch?v=0kqwVAKnS0k

TCHORNOBOG kann man ohne Umschweife eine spontane Liebeserklärung zukommen lassen:
Seit seinem 14. Lebensjahr (!) schraubt der Komponist bereits an der musikalischen Vision des Ungestüms TCHORNOBOG; Hat sie verändert, modifiziert, angepasst, über den Haufen geworden und auch gerne wieder von neuem angepackt. Die Motivation ist geblieben und hat den Herzblutmusiker mit ukrainischen Wurzeln auf eine umfassende Reise geschickt, bei der er die Grenzlandschaften der brutaleren Genres allesamt bis ins letzte Detail kennen lernen und schließlich neu schichten durfte.

Das gleichnamige TCHORNOBOG-Debüt ist daher auch ein allumfassender Frontalschlag mit vier monströsen Epen, die allesamt im zweistelligen Minutenbereich angesiedelt sind und in ihrer üppigen Spielzeit und einer Instrumentalen Veredelung durch Saxophon, Cello, Jazz Piano und Trompete so viele Facetten kreuzen, dass selbst der konzentrierte Hörer intensiv gefordert wird. Mit fast nahtlosen Übergängen wird mit Reizen gespielt, ohne dabei aber zu übertreiben: Epische Doom-Lawinen treffen auf brachialen Death Metal ohne der seelenlosen Dissonanz zu verfallen, gefolgt von gänsehaut-provozierenden atmosphärisch bis psychedelischen Klängen mit Anstössen im Black Metal, ohne sich dabei jedoch zu weit ins finstere Genre vorzuwagen. Dass zum Album auch Greg Chandler von Esoteric sowie Magnus Skulason von Svartidaudi beigetragen haben, stellt spätestens beim Genuss dieses Meisterwerks nur noch eine nebensächliche Information dar.

Als 2017 das Debut erschien, war für Kritiker klar, dass das Projekt es nie auf die Bühne schaffen wird, da kein willkürliches Bandgefüge in der Lage ist, das von überlangen Stücken und in all seiner technisch geprägten Perfektion im entsprechenden Rahmen reproduzieren zu können – Gerade dann nicht, wenn die Songs von TCHORNOBOG mit jeder extremer, brutaler und schließlich auch anspruchsvoller werden.

Umso schöner, dass es dem Protagonisten nun doch gelungen ist, zwei fähige Mitmusiker zu finden um TCHORNOBOG jenseits des Plattenspielers zelebrieren zu können:
A Dream comes true!

___________________________________________

IGNIVOMOUS
Death Metal │ AUT
♬ https://nuclearwarnowproductions.bandcamp.com/album/hieroglossia

2006 in Melbourne mit dem Anspruch an harten, dissonanten Death Metal gegründet gehören IGNOVOMOUS bereits seit 2006 zu den Vorreitern in der mittlerweile anerkannten Bewegung.

Nach diversen Demos sowie zwei Full Lenght Alben und einem verdienten Plattenvertrag bei Nuclear War now! folgt nun nach 7 langen Jahren Ende August endlich der dritte internationale Angriff in der Amtszeit IGNIVIMOUS:
Passend zum längst überfälligen Tourstart veröffentlichen die Australier endlich das dritte und abendfüllende Werk HEIROGLOSSIA – Ein Prachtsexemplar an organischem Ur-Death Metal – Und wofür die Band seit 13 Jahren steht.

IGNIVOMOUS verwerfen alles, was überflüssig und unnötig ist und lenken stattdessen den Fokus einzig auf herrlich dissonanten abgrundtiefsten brutalen Death Metal mit ein paar Streifungen an D-Beat und Punk.

Eine räudige Underground Band, die man – von Kennern empfohlen – unbedingt mal erlebt haben muss.

Gib dein Senf dazu!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.